openmjnd ALS HOST DES GOVJAMS 2017

 


Wir freuen uns beim diesjährigen Global Government Jam dabei zu sein und laden dazu
vom 16.-18. Mai in unser neues Büro im Berliner Wedding ein.


Neue Methoden lernen

Eine neue Arbeitskultur erfahren und Design Methoden erleben

Netzwerken

Austausch mit Menschen, die Interesse an sozialen Innovationen haben

Innovationen entwickeln

Neue Ideen für ein gesellschaftlich relevantes Thema entwickeln

 

Was ist ein GovJam?

Auch dieses Jahr geht es beim GovJam wieder darum, in 48h Lösungsansätze für eine aktuelle, gesellschafliche Herausforderung zu entwickeln und die Ideen anschließend mit anderen Teams aus der ganzen Welt zu teilen.
Jams stehen für gemeinsames Kreativ-Sein und Spaß an der Entwicklung von Neuem. Rund um den Globus kommen Verwaltungsangestellte und PolitikerInnen mit DesignerInnen zusammen, um Innovations- und Designmethoden kennenzulernen und auszuprobieren.

  • Der Workshop findet vom 16. Mai um 16 Uhr bis zum 18. Mai um 15 Uhr statt. Danach gibt es am Donnerstag noch eine Next Steps Session und einen Experteninput gegen Abend
  • Die Teilnahme kostet 35 Euro pro Person und beinhaltet Arbeitsmaterial, Mittagessen sowie Snacks und Getränke für Zwischendurch
  • Workshopsprache ist Deutsch, lediglich die Ergebnis-Dokumentation wird auf Englisch sein, damit sie mit den internationalen Teams geteilt werden kann
  • Die Teilnehmerzahl ist auf 20 Teilnehmer begrenzt

 

Am 18. Mai wird der Workshop mit einem öffentlichen Abschlussabend enden, für den folgende Speaker bestätigt wurden:

  • Svenja Bickert-Appleby von Future Flux, hat zwei Jahre für futuregov in UK gearbeitet und wird über ihre dortigen Erfahrungen im Public Services Innovation Bereich sprechen.
  • Héloise le Masne von Civocracy, wir über den Aufbau einer Web-Lösung für partizipative Politikgestaltung sprechen.
  • Bianca Herlo vom UdK Design Research Lab forscht zu partizipativen Prozessen in der Stadt- und Politikgestaltung.


LINK ZUM INTERNATIONALEN GOVJAM

 

Die Rolle von openmjnd

 

Im Rahmen des GovJams freuen wir uns, neben unserem Kreativraum im Berliner Wedding auch unser methodisches Know-How für ein gesellschaflich relevantes Thema zur Verfügung stellen. Die heutigen gesellschaflichen Herausforderungen sind enorm komplex und damit Lösungen zum Tragen kommen, müssen die davon betroffenen Menschen verstanden werden.
Design Thinking setzt den Menschen und seine Bedürfnisse als Ausgangspunkt von Lösungen und bietet deshalb sowohl im öffentlichen, als auch im Non-Profit-Sektor großes Potential. Anstatt abstrakte Lösungsansätze und Masterpläne zu entwerfen, ist Design Thinking eine Bottom-Up-Methode, die sich immer wieder den Bedürfnissen des Nutzers stellt.

  
 

LINK ZUR OFFIZIELLEN EINLADUNG VON OPENMJND